Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Emden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Die Außenbezirke

Die Außenbezirke des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes sorgen für die Aufrechterhaltung der Schifffahrt und den ordnungsgemäßen Zustand der Wasserstraßen und der Anlagen. Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

zu den Außenbezirken:

Hierfür sind die Außenbezirke mit qualifiziertem Personal, Geräten und sonstigen Ausrüstungsgegenständen ausgestattet.

Die Außenbezirke legen ihre mittelfristig vorgesehenen Arbeiten in Jahresarbeitsplänen fest. Schon im Vorjahr beginnen sie mit der Planung und Festlegung der dringend notwendigen Unterhaltungs- und Reparaturmaßnahmen. Erforderliches Personal und notwendige Haushaltsmittel können vorab eingeschätzt und angemeldet werden. Wocheneinsatzpläne regeln die Arbeit der einzelnen Kolonnen im laufenden Jahr.

Alle größeren Baumaßnahmen werden in den Außenbezirken vor- und nachkalkuliert. Wenn bei der Vorkalkulation günstigere Preise örtlicher Firmen zu erwarten sind sowie beim Einsatz besonderer Geräte und bei Spezialaufgaben, werden die Aufträ-ge an Dritte vergeben und Bauüberwachungsaufgaben wahrgenommen. Über Nachkalkulationen werden die Leistungsansätze überprüft.

Außenbezirk Leer

Der Außenbezirk Leer liegt am Leeraner Hafen in unmittelbarer Nähe der Schleuse Leer. Er ist zuständig für die Bereiche:


Das Dienstgebäude des Abz Leer

Die Tätigkeiten des Außenbezirkes Leer liegen in der Unterhaltung der Ufersicherungen an der Unterems, Leda und am Ems-Seitenkanal einschließlich der vorhandenen Strom- und Querbauwerke, in Betrieb und Unterhaltung der gewässerkundlichen Pegel an Ems und Leda sowie in Betrieb und Unterhaltung der Betriebsstellen Leda-Sperrwerk und Schleuse Oldersum

Außenbezirk Emden

Der Außenbezirk Emden liegt im Hafenbereich der Seehafenstadt Emden. Er ist zuständig für:

Die Unterhaltung von Bauwerken und Anlagen im Tide- und vor allem im Offshorebereich erfordern Organisationsvermögen, handwerkliches Geschick, gute Ortskenntnis und ein hohes Maß an Flexibilität. Aufgabenschwerpunkte für Inspektionen und Unterhaltungsarbeiten sind

Dienstbürogebäude Außenbezirk Emden
Dienstbürogebäude Außenbezirk Emden


Aufsichts- und Arbeitsschiff
MS Lütje Hörn des Außenbezirkes Emden



Die Tätigkeiten des Außenbezirkes Emden sind überwiegend durch die Inspektion und Instandsetzung der Gebäude und Anlagen die der Schifffahrt dienen gekennzeichnet. Besonders die Unterhaltung von Bauwerken und Anlagen im Offshorebereich erfordern handwerkliches Geschick, gute Ortskenntnis, ein hohes Maß an Flexibilität und Organisationsvermögen.


Inspektion des Geiseleitdammes


Unterhaltungsarbeiten am Pegel Spiekeroog


Aufgabenplanung, Kosten- und Leistungsrechnung

Die Aufgabenplanung wird im Außenbezirk Emden weitgehend durch einen Jahresarbeitsplan festgelegt. Es wird also schon im Vorjahr mit der Planung und Festlegung der dringend notwendigen Überwachungs-, Unterhaltungs- und Reparaturmaßnahmen begonnen. Die erforderliche Personalstärke und die notwendigen Haushaltsmittel können somit vorab gut eingeschätzt und angemeldet werden. Die Detailsteuerungen für das Aufsichtsfahrzeug MS Lütje Hörn und die einzelnen Kolonnen erfolgen im laufenden Jahr durch Wocheneinsatzpläne.
Alle Arbeiten werden im Außenbezirk vor- und nachkalkuliert. Wenn bei der Vorkalkulation deutlich günstigere Preise hiesiger Firmen zu erwarten sind, werden die Aufträge an solche Dritte vergeben. Über die Nachkalkulation wird auch festgestellt ob die Leistungsansätze richtig waren und für weitere Planungen weiter verwendet werden können. Der Außenbezirk stellt sich somit zunehmend dem Wettbewerb.

Instandsetzungsarbeiten am Seedeich des ehemaligen Spülfeldes Knock
Instandsetzungsarbeiten am Seedeich des ehemaligen Spülfeldes Knock


Unterfeuer der Richtfeuerlinie Logum



Außenbezirk Borkum

Der Außenbezirk Borkum liegt im Hafenbereich der Nordseeinsel Borkum. Er ist zuständig für die schifffahrtsrelevanten Bauwerke und Anlagen auf der Insel Borkum.


Das Dienstgebäude des
Außenbezirkes Borkum mit Werkhalle und Krananlage


Das Hafenmeistergebäude mit 2 vorgelagerten Schwimmbrücken



Die Schifffahrtsstraße Ems prägt die Tätigkeit des Außenbezirkes Borkum. Die Unterhaltung der Seebauwerke (Buhnen und Deckwerke) und der modernen verkehrstechnischen Anlagen – Leuchttürme mit See-, Leit- und Quermarkenfeuer, Molenfeuer, Antennen- und Geräteträger der Funk- und Radarsysteme – erfordern hohen Sachverstand.


Neubau einer Seebuhne


Schweres Uferdeckwerk zur
Stabilisierung des Emsfahrwassers




Quermarkenfeuer Düne, im Hintergrund Kleiner Leuchtturm Borkum mit Radareinrichtung und Antennenträger für funktechnische Einrichtungen


Sektorenfeuer für die Ansteuerung des Fahrwassers Fischerbalje



Aufgabenschwerpunkte (Auszüge)


Pegelhaus Borkum Fischerbalje


Pegelpfahl Borkum Südstrand


Wiederaufbau des Quermarkenfeuers Düne
Wiederaufbau des Quermarkenfeuers Düne nach einer Grundinstandsetzung auf dem Bauhof Emden

Sicherungsarbeiten an Dünen
Sicherung von Dünen durch setzen von Buschzäunen