Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Emden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Morphologische Untersuchungen

Eine wichtige Grundlage für fachlich fundierte Aussagen bei wasserbaulichen und bei gewässerökologischen Fragestellungen ist die umfassende Kenntnis des Sedimentinventars eines Gewässers.

Hierzu werden Oberflächensedimente mit einem van Veen Greifer, in besonderen Fällen auch Bohrkerne, aus der Gewässersohle entnommen und auf deren Kornverteilung untersucht.

Friesland_Greifersystem
Van Veen Greifer der "Friesland"

Laserpartikelmessgerät
Laserpartikelmessgerät


 

Auch Proben aus Baggerungen werden auf ihre Kornverteilung untersucht. Die Kornverteilung wird entweder mittels Siebung, bei sandigen Proben, oder mittels Laserpartikelmessgerät, bei schluffig-tonigen Proben, bestimmt.

Zukünftig sollen die erfassten Daten in einem einheitlichen Sedimentkataster für deutsche Küstengewässer archiviert werden. Auch in hydro- und morphodynamisch numerische Modelle gehen die Sedimentuntersuchungen ein.

 

Sedimentproben aus der Ems
Sedimentproben aus dem Bereich Ems-km 27

 

Kornverteilung der Ems-Sedimente