Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Emden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: UKW-Funkkanäle

Funksprechverkehr in der Verkehrszentrale

Der Funkkontakt zu den Schiffen im Revier findet auf speziellen UKW-Sprechfunkkanälen für den Seefunk statt. Insgesamt sind für die Schifffahrt 56 UKW-Sprechfunkkanäle ausgewiesen. Ein Teil davon wird im Simplexverfahren,ein anderer Teil im Duplexverfahren betrieben.

Der Verkehrszentrale Ems sind für den Funkverkehr mit den Schiffen die 4 Sprechkanäle 15, 18, 20, und 21 zugewiesen worden. Diesen Sprechkanälen sind Teilstrecken des Reviers zugeordnet und zwar:

UKW-Kanal 18 : Ansteuerung Westerems bis zum Tonnenpaar 34/35
UKW-Kanal 20 : Tonnenpaar 34/35 bis Tonnenpaar 56/57
UKW-Kanal 21 : Tonnenpaar 56/57 bis Tonnenpaar 72/77
UKW-Kanal 15 : Tonnenpaar 72/77 bis Papenburg

Der UKW-Kanal 16 als Sicherheitskanal wird über das gesamte Revier mitgehört.

Alle Kanäle werden rund um die Uhr, also ununterbrochen, in der Verkehrszentrale Ems abgehört.

Zusätzlich wird der Notrufkanal 70 (Digital Selectiv Call) ununterbrochen überwacht.